Bericht von der Sitzung des Kundenbeirates WOWIPORT

6 / Jul / 2021

 

Ende Juni fand endlich wieder eine Sitzung des Kundenbeirates statt. Eigentlich hätte bereits im November 2020 turnusmäßig die 2. Sitzung des Ende 2019 ins Leben gerufenen Gremiums stattfinden sollen, aber da hat uns Corona einen Strich durch die Rechnung gemacht. Damals waren wir noch guter Hoffnung, einen Präsenztermin relativ bald nachholen zu können, so dass wir uns zunächst gegen eine Online-Veranstaltung entschieden haben. Doch die Corona-Monate vergingen und schließlich wollten alle Beteiligten nicht noch länger warten, so dass schließlich für den 24. Juni eine vierstündige Veranstaltung per MS-Teams angesetzt wurde.

Der Austausch mit den Kundenberäten ist für uns sehr wertvoll und findet natürlich auch außerhalb der offiziellen Sitzungen bilateral statt. Aber wieder einmal in großer Runde – wenn auch nur virtuell – zusammenzukommen, war für alle Beteiligten eine Bereicherung.

Zu Beginn der Veranstaltung stellte sich Björn Jüngerkes, seit dem 1. Juni 2021 CEO der Dr. Klein Wowi Digital AG, den neun anwesenden Kundenbeiräten vor. Anschließend berichteten Jörg Busam, Vorstand, und Rainer Wendt, seit April Leiter des neu geschaffenen Teams Customer-Consulting, über Sturkturanpassungen der Dr. Klein Wowi Digital AG (DKWD) an aktuelle Marktanforderungen – wie beispielsweise eben die Schaffung des Teams Customer-Consulting, das sich neben dem Support-Team um die bestmögliche Betreuung der Bestandskunden kümmert. Das Customer-Consulting ist dabei ab sofort Ansprechpartner für alle fachlichen Fragen rund um WOWIPORT und für die Konzeption von umfangreichen Schulungs- und Coachingangeboten.

Zudem wurde darüber informiert, dass der bisherige Geschäftsbereich Wohnungswirtschaft der FIO SYSTEMS AG zum 1. Juli per Betriebsübergang vollständig in die DKWD integriert werden würde bzw. inzwischen worden ist.

Das Thema Schulungsangebote wurde vom Kundenbeirat sehr interessiert aufgenommen. Man wünscht sich – je nach Thema – sowohl ein Angebot von kurzen Online-Seminaren als auch von längeren Schulungen beim Wohnungsunternehmen vor Ort. Zudem wurde der Wunsch geäußert, das WOWIPORT-Handbuch durch kleine Videos zu ergänzen. Hier konnte DKWD berichten, dass solche Screencast-Tutorials, z.B. zu neuen Features von WOWIPORT, bereits in Planung sind.

Jörg Schleede, Leiter des Support-Teams, berichtete über die weiteren Maßnahmen zur Erhöhung der Transparenz bei der Bearbeitung der Tickets. So  wird z.B. in den nächsten Wochen die Funktion pilotiert, dass unsere Kunden den Fortgang der Bearbeitung von Tickets selbstständig einsehen können. Mittelfristig wird über die Einführung eines neuen Ticket-Systems nachgedacht, das die Kundenbedarfe noch besser abdeckt.

Michael Stockhausen, Leiter Produktentwicklung, gab einen Einblick in die Roadmap – was ist „heute“ in Bearbeitung, was für „morgen“ geplant und worüber denken wir für „übermorgen“ nach. Highlight des dritten Quartals wird das von unseren Mitarbeitern liebevoll ‚Quokka‘ getaufte WOWIPORT-Update sein. Nähere Details dazu finden Sie in einem eigenen Beitrag. Für „morgen“ steht neben verschiedenen weiteren Schnittstellen u.a. das Thema Zwei-Faktor-Authentifizierung auf dem Programm.

Anschließend stellte Jonah Quast, Account Manager WOWIPORT, kurz die App WOWIGO vor, bevor Isabell Loff, Leiterin Requirement Engineering, stolz über die Zertifizierung von WOWIPORT nach IDW PS 880 durch Wirtschaftsprüfer des GdW berichtete. Gut ein Jahr Vorbereitung, in dem u.a. alle Handbücher überarbeitet wurden, haben sich gelohnt: Vier Prüfer haben unser ERP-System auf Herz und Nieren getestet und die herausragende Qualität von WOWIPORT bestätigt. Auch hierzu finden Sie in diesem Newsletter einen weiterführenden Artikel.

Yvonne Rolke und Hendrik Cornehl vom Partnermanagement stellten ihr Ziel, rund um WOWIPORT eine Peripherie aufzubauen, die sämtliche relevanten wohnungswirtschaftlichen Prozesse abbildet, vor. Die DKWD pflegt dazu bereits Produkt- / Entwicklungspartnerschaften mit d.velop, casavi, Immosolve, BTS und Diamant. Weitere Partnerschaften sind in Vorbereitung, u.a. in den Segmenten Business Intelligence, Verkehrssicherung und Leerstandsmanagement.

Nach gut vier Stunden Video-Konferenz wurde gemeinsam festgestellt, wie wertvoll der regelmäßige Austausch untereinander doch ist. So ist geplant, neben dem alljährlichen Präsenztermin ein bis zwei zusätzliche Online-Termine anzusetzen. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass ein gemeinsamer Termin vor Ort ungleich wertvoller ist, doch durch zeitsparende Online-Termine sehr sinnvoll auch in Zukunft ergänzt werden kann.

Das könnte Sie auch
interessieren

Welche Themen beschäftigen die Wowi aktuell?

Um unsere Produkte und Dienstleistungen kontinuierlich zu verbessern, führen wir…

Dr. Klein Wowi Veranstaltungen: Termine im zweiten Halbjahr 2021

Netzwerk-Wochenende mit Benefiz-Golfturnier für die DESWOS

Wir laden Sie herzlich ein, gemeinsam mit Kollegen aus der…

×

Wir sind für Sie da – bundesweit!