Finanzierung –
Erwarten Sie mehr!

Wir finden die optimale Finanzierungslösung für die deutsche Wohnungswirtschaft:
gemeinsam, transparent und verbindlich.

Analyse – Beratung – Umsetzung

Finanzierung mit
Mehrwert

Es gibt viele gute Gründe, sich für Dr. Klein Wowi als Finanzierungspartner zu entscheiden:

Einer davon ist sicherlich der günstige Zinssatz. Doch die Herausforderungen, Einflussfaktoren und Gestaltungsmöglichkeiten, die eine gute Finanzierung ausmachen, sind weitaus vielfältiger. Daher basieren unsere Empfehlungen stets auf einer sorgfältigen Analyse und einer ganzheitlichen Betrachtungsweise: eine solide Basis für sichere Entscheidungen.

Wir stehen verlässlich an Ihrer Seite – bis zum erfolgreichen Abschluss des Projekts und darüber hinaus. Dabei behalten wir stets alle Details im Blick und geben Ihnen auf jeder Ebene den bestmöglichen Service.

Ihre Vorteile mit
Dr. Klein Wowi:

  1. starker strategischer Partner
  2. seit fast 70 Jahren gewachsenes Netzwerk
  3. Freiraum für Ihr Alltagsgeschäft
  4. Moderator zwischen Kunde und Darlehensgeber

Finanzierung

Fördermittel

Finanzierungsconsulting

Zinsentwicklung

Neubau und
Modernisierung

Günstige Konditionen unter Einbindung von Fördermitteln.

Immobilienankauf

Immobilienerwerb clever finanzieren.

WOWIFIN - Das digitale Finanzportal

Digitale Immobilienfinanzierungen für die Wohnungs- und Kreditwirtschaft.

Prolongationen

Fälligkeitszeitpunkt von Finanzierungen verlängern.

KfW-Mittel

KfW-Fördermittel in der Finanzierung berücksichtigen.

DEED - das Dr. Klein EnergieEffizienzDarlehen

Energetische KfW-Fördermittel clever optimieren.

Europäische Investitionsbank

Finanzierungsmöglichkeiten der Europäischen Investitionsbank (EIB) berücksichtigen.

Landesfördermittel

Landesfördermittel als Finanzierungsbaustein einbinden.

Darlehen und Beleihung

Transparenz der Fremdfinanzierungsstruktur und der Beleihungssituation schaffen.

Bonitätsanalysen

Transparenz und eine Orientierungsbasis schaffen, um Risiken zu vermeiden.

Investition und Planung

Verschiedene Investitions-/Finanzierungsstrategien verproben und miteinander vergleichen.

Finanzierungskonzepte

Die Liquiditätsmöglichkeiten in Kombination mit der günstigsten Finanzierungsvariante verproben.

Zinskonditionen

Aktuelle Bestkonditionen für Kunden der Wohnungswirtschaft mit 10-, 20- und 30-jähriger Zinsbindung.

Zinsgrafik

Mittels interaktivem Web-Graph können die 10-, 20- und 30-jährigen Zinskonditionen für Jahre rückwirkend angezeigt werden.

Finanzierung – Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten nutzen

Finanzierung

Unser Leistungsspektrum umfasst die ganze Bandbreite vielfältiger Finanzierungsprodukte, ergänzt durch Beratungsinstrumente und -projekte zur Optimierung Ihrer Finanzierungsgrundlagen.

 

Forward-Darlehen

Ob klassisches Annuitätendarlehen mit Bereitstellungszinsen oder Forward-Darlehen: Wir beraten Sie, welches Instrument zu Ihrem Projekt und Ihrer Unternehmensstrategie passt und welche Parameter dann für Sie wichtig sind. Dabei berücksichtigen wir auch außergewöhnliche Konstellationen und zusätzliche Fragestellungen wie z.B.:

  • Sind die vertraglichen Nebenbedingungen marktgerecht?
  • Stimmt der Zinssatz für die Beleihungshöhe und den Objektwert?
  • Ist ein Sicherheitentausch möglich, weil Sie ein Objekt verkaufen möchten?
  • Sind Sondertilgungen oder ein flexibler Tilgungssatz möglich?

Fragen, mit denen wir täglich umgehen und so lange verhandeln, bis Sie zufrieden sind.

Bauspardarlehen

Wie sieht es mit dem Zinsänderungsrisiko für Ihre Darlehen aus, die in den nächsten fünf bis zehn Jahren zur Prolongation anstehen?

Bereits zum jetzigen Zeitpunkt können Sie verbindlich – unabhängig von der Entwicklung auf dem Kapitalmarkt – sehr günstige Konditionen erhalten. Bausparen ist sicher, risikobegrenzend und flexibel, insbesondere in Kombination mit anderen Finanzierungsinstrumenten, wie beispielsweise einem KfW-Darlehen oder einer Kapitalmarktfinanzierung.

Flexibles Darlehenskontingent

Hohe Investitionen können mit flexiblen Investitionsrahmen abgesichert werden. Der Clou: Der Festzins ist für verschiedene Basisvarianten fest vereinbart. Bei Inanspruchnahme können endgültige Details wie Beleihungsauslauf, Zinsbindung und Tilgung durch ein flexibles Ab- und Zuschlagssystem noch angepasst werden. Auch Teilauszahlungen können innerhalb eines vereinbarten Zeitraums völlig variabel gestaltet werden. Es handelt sich um ein Produkt, das Dr. Klein Wowi in Zusammenarbeit mit Versicherungs- und Versorgungsunternehmen entwickelt hat.

Derivate Finanzierungsinstrumente

Mögen Sie Wettgeschäfte bei Finanzierungen gegen einen Partner, der die Bedingungen vorgibt und darüber auch noch sehr professionell aufgestellt ist? Zinsderivate empfehlen wir nur, wenn diese nachvollziehbar, sinnvoll und über verschiedene Anbieter vergleichbar sind. Wir stellen Ihnen auf Wunsch gerne marktgerechte Produkte vor.

WOWIFIN, das digitale Finanzportal für die Wohnungs- und Kreditwirtschaft

WOWIFIN ist ein digitales Finanzportal für Kreditnehmer und Kreditgeber zur Gewährleistung eines smarten Ausschreibungsprozesses für Immobilienfinanzierungen.

KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau)/BEG

Günstige Konditionen durch Nutzung von Fördermöglichkeiten erhalten Sie über uns von der KfW. Nicht jede Bank hat ausreichende Kompetenzen zum Thema KfW-Darlehen (bzw. BEG-Darlehen, ab dem 01.07.2021). Dr. Klein Wowi hat dafür Spezialisten und hält direkten Kontakt zu direkten Ansprechpartnern bei der KfW Kreditanstalt für Wiederaufbau. 

Gerne unterstützen wir Sie auch bei der BEG-Zuschussvariante für energieeffiziente Gebäude (Start 01.07.2021, beantragt über die KfW) bei allen Themen rund um die Beantragung des Zuschusses. Zu unserem Service gehört dabei, Sie bei Ihrer Entscheidung zu unterstützen, welche Variante ab dem 01.07.2021 für Ihr Unternehmen wirtschaftlicher ist: das BEG-Darlehen mit Tilgungszuschuss oder der BEG-Zuschuss in Kombination mit einem Kapitalmarktdarlehen.

Finanzierung über die Europäische Investitionsbank (EIB)

Die Finanzierung über die Europäische Investitionsbank kann für Wohnungsunternehmen eine attraktive Beimischung zum Finanzierungsportfolio sein. Ob eine EIB-Finanzierung für das einzelne Wohnungsunternehmen darstellbar und sinnvoll ist, hängt von verschiedenen Kriterien ab.

  • Volumen der zu finanzierenden Projekte in einem bestimmten Zeitraum
  • Energieeffizienz- und Umweltstandards der Projekte
  • Entwicklung der Bonität (Kennzahlen) im Zeitverlauf der Laufzeit der EIB-Finanzierung
  • Darstellung eines bestimmten Volumens an lastenfreien Objekten über die Laufzeit der EIB-Finanzierung
  • Abdeckung des hohen Bearbeitungsaufwandes bei der Kreditbeantragung in Form von umfangreichen Zuarbeiten an Informationen und Unterlagen für den Kreditprüfungsprozess (Personalkapazitäten und Know-how im kaufmännischen und technischen Bereich)
  • Anforderungen an die Ausgestaltung der Finanzierung im Sinne von Laufzeiten, Zinskonditionen und Tilgungshöhe

Um die Eignung des Finanzierungsinstrumentes für das Wohnungsunternehmen transparent zu machen, haben wir von Dr. Klein Wowi den PRE-Check vor einer offiziellen Finanzierungsbeantragung bei der EIB vorgeschaltet.

Energetische KfW-Fördermittel (DEED-Lösungen)

Energetische KfW-Fördermittel clever optimieren mit dem Dr. Klein-EnergieEffizienzDarlehen (DEED).
Das exklusive DEED ist die erste Wahl für Finanzierungen von energetischen Investitionen wohnungswirtschaftlich genutzter Immobilien. DEED maximiert die Effizienz der Finanzierungen mit KfW-Darlehen für wohnwirtschaftliche, energetische Investitionen. Dabei bedient man sich zweier Finanzierungsbausteine:

  • eine tilgungsfreies KfW-Darlehen mit einer Laufzeit von 4 oder 10 Jahren und
  • ein Bausparvertrag (BausparDEED/10 Jahre KfW + Bausparen)  oder
  • ein Forward-Darlehen (ForwardDEED/4 Jahre KfW + Forward-Darlehen)

Durch diese Kombination können Investitionen über 30 Jahre ohne verbleibende Restschuld und mit gleichbleibender Gesamtrate finanziert werden.

Fördermittel

Sichern Sie sich günstige Konditionen durch Nutzung von Fördermöglichkeiten. Nicht jede Bank hat ausreichende Kompetenzen zu den sich stetig ändernden Fördermitteln. Dr. Klein Wowi hat dafür Spezialisten und hält direkten Kontakt zu den “Bereitstellern”. So sind alle wichtigen Details und Bedingungen brandaktuell verfügbar. Wichtige Tipps zur Berücksichtigung der günstigen Förderungen können in die Beurteilung der Gesamtfinanzierung eingebracht werden. Wir unterstützen Sie bei der Antragstellung und der vollständigen Abwicklung. Zusätzlich gut für Sie: Die mit uns zusammenarbeitenden, durchleitenden Kreditinstitute gewähren in der Regel einen Zinsnachlass.

Finanzierungsconsulting

Eine gute Finanzierung ist weitaus mehr als günstige Konditionen. Gemeinsam mit Ihnen analysieren wir Ihre Ausgangssituation und schauen, an welchen Stellschrauben justiert werden sollte: von der Schaffung eines transparenten und gut aufgebauten Darlehen- und Sicherheitenmanagements über das Verproben verschiedener Finanzierungskonzepte bis hin zur Ausgestaltung vertraglicher Aspekte.

 

Analyse der Darlehen und Sicherheiten

Eine wichtige Voraussetzung für die aktive Steuerung des Fremdfinanzierungsportfolios im Unternehmen ist die Transparenz der Fremdfinanzierungsstruktur. Hierzu bietet die Analyse einen Gesamtüberblick zur Darlehensgeberaufteilung, der Zinsstruktur, der Zinsbindungsausläufe, der Beleihungssituation und der Besicherungslage des einzelnen Bestandsgläubigers. Hierbei identifizieren wir Chancen und latente Risiken in den oben genannten Bereichen. Im Ergebnis zeigen wir konkrete strategische und operative Optimierungsansätze auf.

Strukturierung von Grundbüchern und Sicherheiten

Die identifizierten „Baustellen“ definieren die Aufgabenstellung für die Konzeptionierung der Neustrukturierung von Darlehen und Sicherheiten, für die Anschlussfinanzierung von Zinsbindungsausläufen (mit Optimierung der Sicherheiten) oder die Darstellung von Finanzierungen für Investitionen. Der Fokus liegt hier auf der Vergrößerung oder Wahrung des Handlungsspielraums des Wohnungsunternehmens, der Schaffung von Beleihungsfreiräumen und der langfristigen Planungssicherheit in Bezug auf die Zinskosten. Die Umsetzung der Konzepte beinhaltet die Kommunikation und Verhandlung mit den Bestandsgläubigern sowie die Ausschreibung von Finanzierungen, die wir in enger Abstimmung mit dem Wohnungsunternehmen unterstützend steuern.

Finanzierungskonzepte

Anlässe für eine Neuaufstellung der Finanzierung können aus dem Bestandsportfolio kommen, in Form der Anschlussfinanzierung von Zinsbindungsausläufen oder der Wahrnehmung von Sonderkündigungsrechten sowie einem Finanzierungsbedarf für Investitionen.

Das Finanzierungskonzept verfolgt die Strategien aus der Leistung „Strukturierung der Grundbücher und Sicherheiten“. Je nach Interessenlage bzw. Gegebenheiten des Wohnungsunternehmens wird auf der Sicherheitenseite auf eine möglichst optimale Auslastung der Beleihungsmöglichkeiten geachtet, um wertvolle Beleihungsräume nicht zu verschenken. Auf der Seite der Finanzierungskosten und insgesamt der Liquiditätsbelastung durch die Fremdfinanzierung wird die Tragfähigkeit (DSCR und Kapitaldienstfähigkeit) berücksichtigt, um eine generelle Machbarkeit für die finanzierenden Darlehensgeber zu gewährleisten. Im Finanzierungskonzept werden die Liquiditätsmöglichkeiten des Wohnungsunternehmens in Kombination mit der günstigsten Finanzierungsvariante (Zinskosten und Zinsänderungsrisiken) verprobt und transparent als Entscheidungsgrundlage für das Wohnungsunternehmen dargestellt.

Analyse der Bonität auf die Finanzierungsfähigkeit

Eine Bonitätsklasse im Bereich des Investmentgrade ist eine grundsätzliche Voraussetzung für die Finanzierbarkeit über den Kapitalmarkt, egal ob in direkter Beziehung zu einem oder vielen Darlehensgebern. Wir haben auf der Betrachtungsebene des Gesamtunternehmens eine Möglichkeit geschaffen, Risiken und Grenzen insbesondere im Hinblick auf Investitionen und deren Finanzierung beurteilen zu können. Durch den Einsatz von branchenspezifischen Risikoschwellen der Wohnungswirtschaft lassen sich Handlungskorridore für die Unternehmensstrategie definieren. Die Ergebnisse auf Unternehmensebene stellen für die Einzelprojekte und Einzelfinanzierungen eine gute Orientierungsbasis dar.

Analyse und Bewertung der Darlehensgeber und Risiken

Die Sicherung des Fremdkapitalbedarfs erfolgt in der Wohnungswirtschaft überwiegend über Banken, Sparkassen, Volksbanken, Versicherungsgesellschaften und Versorgungskassen. Durch Entwicklungen auf dem Kapitalmarkt und Entscheidungen zur bankinternen Geschäftsstrategie (Aktiv-/ Passivgeschäfte) können die Darlehensgeber in wirtschaftliche Schieflage kommen (siehe Bankenkrisen in der Vergangenheit). Daraus können ungünstige Szenarien für den Kreditnehmer entstehen:

Die Einstellung des Geschäftes im Segment der Immobilienfinanzierung oder Blockadehaltung bei Ausweitung des Kunden-Engagements und bei der Konditionierung von Darlehen bei Auslauf der Zinsbindung. Bei beiden Szenarien steht der Kreditgeber für das Wohnungsunternehmen zukünftig nicht mehr zur Verfügung bzw. die Konditionen (Zinskosten) verschlechtern sich.

Die Übertragung der Kreditforderung bei Fusion mit einem anderen Kreditgeber oder der Verkauf der Kreditforderung am Kapitalmarkt zur Generierung von Liquidität. Diese Szenarien können das Kreditgeber-Risiko in der Art und Weise verschärfen, dass durch die Fusion mit einem anderen bereits im Portfolio des Wohnungsunternehmens engagierten Kreditgeber eine Ausweitung der Sicherheiten – auch auf die bisher im engen Sicherungszweck haftenden Kreditverbindlichkeiten – im weiten Sicherungszweck erfolgt. Ein weiteres Risiko besteht in der Anwendung bzw. Auslegung der vereinbarten Vertragsbedingungen (z.B. weiter Sicherungszweck, weitere Covenants).

Da die geschlossenen Verträge in allen Szenarien bestehen bleiben, sollten die Vertragsbedingungen so vereinbart werden, dass diese sich für das Wohnungsunternehmen nachträglich nicht negativ auswirken.

Ziel sollte die Begrenzung des Darlehensgeber-Risikos sein. Dies ist durch eine aktive Steuerung der Darlehensgeber-Beziehung seitens des Wohnungsunternehmens möglich. Unterstützen kann dabei ein Modell zur laufenden Einschätzung der Risiken aus der Darlehensgeber-Geschäftsbeziehung.

Eine Beurteilung der Darlehensgeber und die Festlegung der eigenen Prioritäten ermöglicht dem Wohnungsunternehmen eine aktive Steuerung der Darlehensgeberrisiken und die Kommunikation auf Augenhöhe mit dem Darlehensgeber.

Bewertung von Risiken in Darlehensverträgen

Die Bewertung von Risiken in Darlehensverträgen ist ein Teil des von Dr. Klein Wowi entwickelten Lender Relation Management Modells.

Die in der Leistung „Analyse der Darlehensgeber und Risiken“ skizzierten Folgen einer Schieflage des Kreditgebers und das daraus resultierende Risiko kann überwiegend durch die „risikobewusste“ Vereinbarung der Vertragsbedingungen auf ein Minimum begrenzt werden. Dabei ist die Handlungsfähigkeit des Kreditnehmers bei Auslauf der Zinsbindung im Hinblick auf Kreditgeberalternativen und Zugriff auf die Sicherheiten oder auf alternative Sicherungsmöglichkeiten (andere lastenfreie Pfandobjekte) entscheidend.

Risikobewertung von derivaten Finanzierungsinstrumenten

Isoliert betrachtet ist ein Derivat ein Instrument, um auf Chancen zu setzten, deren Eintrittswahrscheinlichkeiten von der Marktmeinung des Derivatekäufers prognostiziert sind und dabei gleichzeitig Risiken einzugehen, die u.U. nicht vollständig transparent sind.

Für die Wohnungswirtschaft mit einem immobilen Sachanlagevermögen ist aus der Fristigkeit eine langfristige, möglichst mit wenigen Risiken verbundene Finanzierung geboten. Aus diesem Grund kommt eine Finanzierung mit derivativen Instrumenten hauptsächlich für eine Zinssicherung in Frage.

Die Entscheidung für ein Derivat muss echte Vorteile schaffen. Zur Frage, wie Sie diese im Vergleich zu anderen Finanzierungsinstrumenten erkennen können und worauf Sie bei der Strukturierung achten müssen, beraten wir Sie gerne.

Investitionsrechnung von Neubau- und Modernisierungsvorhaben

In jedem Unternehmen müssen Investitionsentscheidungen getroffen werden. Sie verursachen langfristig Zahlungsströme, die heute noch nicht sicher bestimmbar sind und deren Auswirkungen weit in die Zukunft reichen. Die Investitionsrechnung bietet Modelle zur wirtschaftlichen Beurteilung von Investitionen. Das Ziel ist ein quantitatives Ergebnis als Bewertungsbasis für die Investitionsentscheidung.

Wir bieten Ihnen eine Beratung zur Methodik (statisches oder dynamisches Verfahren), zu den Berechnungsansätzen und zum Vergleich von verschiedenen Finanzierungskonzepten, wie z.B. dem Einsatz von Förderdarlehen vs. Förderzuschüssen, KfW-Mitteln bei unterschiedlichen Energiestandards sowie einer Durchfinanzierung bis zur vollständigen Tilgung der Investitionsdarlehen.

Unternehmensplanung

Die Unternehmensplanung zur Darstellung von zukünftiger Liquidität, dem zu erwartenden Erfolg und der Relation von Vermögen und Schulden ist ein wichtiger Bestandteil aus dem Werkzeugkoffer der Unternehmenssteuerung. Diese Zahlen allein geben jedoch keine vollständigen Antworten auf wichtige unternehmerische Entscheidungen. Wir von Dr. Klein Wowi geben den Zahlen eine Wertigkeit in Bezug auf die Einschätzung und Definition von Risiken. Wir ermöglichen Ihnen, verschiedene Investitions- und Finanzierungsstrategien zu verproben und miteinander zu vergleichen. Das verbreitert Ihren Entscheidungshorizont und gibt Ihnen die Möglichkeit, auch während der Umsetzung der Planung zu justieren und feinzusteuern.

Transparenz mit WOWICONTROL

WOWICONTROL ist die vollumfängliche betriebswirtschaftliche Lösung zur Analyse, Steuerung und Planung für Wohnungsunternehmen. Durch Anbindung an gängige ERP-Systeme und durch Berücksichtigung zusätzlicher Quellen (z.B. Grundbuchdaten, technische Portfoliosysteme) wird eine hervorragende Transparenz geschaffen, die es u.a. ermöglicht:

  • Portfolios – Objekte, Finanzierungen und Grundbücher – und das gesamte Unternehmen zu steuern
  • Risiken zu managen
  • Chancen zu erkennen

WOWICONTROL wird als zentrale Unternehmenslösung für alle Bereiche im Wohnungsunternehmen bereitgestellt und ermöglicht einen reibungslosen Daten- und Informationsaustausch über Abteilungen hinweg.

Noch nie war es so einfach, u.a. Beleihungsreserven zu identifizieren, Zinsänderungsrisiken/-chancen zu erkennen, Investitionen auf ihre Rentabilität zu prüfen und die Unternehmensplanung (GuV, Kapitalflussrechnung, Bilanz) durchzuführen und auf erfolgreiche Umsetzung zu überprüfen (Soll-Ist-Abgleich).

„Starke Bankpartner, reibungslose Abwicklung, beste Konditionen – das haben wir dank Dr. Klein bekommen.“

Ingeborg Esser

Ingeborg Esser

Hauptgeschäftsführerin, GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V.

„Dr. Klein hat im engen Austausch mit uns verschiedene Finanzierungsmodelle und einen übersichtlichen Vergleich der Gesamtparameter erarbeitet.“

Rando Gießmann

Rando Gießmann

Geschäftsführer, WIWOG Wittenberger Wohnungsbaugesellschaft mbH

„Dr. Klein hat uns ein Finanzierungs- und Ausschreibungskonzept mit optimaler Auslastung der Beleihungsobjekte erarbeitet und gesteuert…“

Frank Thyroff

Frank Thyroff

Geschäftsführer, wbg Nürnberg GmbH

Wir sind gerne
für Sie da!

Sie sind noch nicht überzeugt, ob wir Ihr Problem wirklich
lösen können? Wir sind für alle Fragen offen!