Bundesrat beschließt: Pflichtversicherung für Elementarschäden kommt!

Der Bundesrat folgte dem Antrag der Ministerpräsidenten aus Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen und hat die Einführung einer Elementarschaden-Pflichtversicherung beschlossen. Die Bundesregierung ist nun gefordert, einen Gesetzentwurf im Bundestag einzubringen. Somit sollte im Laufe des Jahres der Rahmen für die verpflichtende erweiterte Elementarschadenversicherung für alle Immobilieneigentümer festgelegt sein.

Die Versicherungsquote der erweiterten Elementarschadenereignisse liegt derzeit in Deutschland bei ca. 50%. In der Vergangenheit unterstützte der Bund regelmäßig die nicht versicherten Flutopfer. Allein im Jahr 2021 tat er dies mit einem Sondervermögen von 30 Milliarden Euro. Die Länderchefs hatten sich damals bereits für eine Versicherungspflicht ausgesprochen. Ende 2022 wurde dann jedoch aus dem Justizministerium verkündet, dass in einer Zeit der hohen finanziellen Belastungen eine Pflichtversicherung nicht umsetzbar wäre. Nun kommt aber doch die Pflichtversicherung für Schadenfälle durch Überschwemmung, Rückstau, Hochwasser, Schneedruck, Lawinen, Erdrutsch, Erdsenkung, Erdbeben und Vulkanausbruch.

Preislich bedeutet dies für alle bisher Unversicherten zunächst eine zusätzliche Belastung. Die Schadenentwicklung zeigt jedoch deutlich, dass die Vorsorge immer wichtiger wird. Die Schadenzahlen in der Gebäudeversicherung sind im vergangenen Jahrzehnt dramatisch gestiegen. Im Jahr 2021 lag die Schadensumme der Gebäudeversicherung auf dem absoluten historischen Höchststand von 10,6 Milliarden Euro. Diese Summe ist stark getrieben durch die Elementarschadenereignisse aus dem Sommer 2021.

Eine Entspannung ist bei der Preispolitik der Versicherer derzeit nicht zu erwarten. Die zu erwartende höhere Nachfrage bei der Elementarschadenversicherung wird die Versicherer nicht dazu bringen, den derzeit angespannten Gebäudeversicherungsmarkt aufzuweichen. Auch für das kommende Jahr ist zudem mit einer zweistelligen Anpassung des Baupreisindexes zu rechnen. Eine dauerhafte Marktbeobachtung und die fachliche Expertise bei der Verhandlungsführung mit den Versicherern werden zunehmend wichtiger.

Für Unterstützungen und weitere Informationen stehen Ihnen unsere Regionalleiter Versicherung gern zur Seite. Die Kontaktdaten für den Ansprechpartner in Ihrer Region finden Sie hier.

Das könnte Sie auch
interessieren

Update Zinsentwicklung und Top-Konditionen

Monatliches Update der Finanzierungs-Konditionen für Wohnimmobilien mit Zinskommentar unseres Vorstands

Mehr Info

Neuer Konditionen-Wecker: Jetzt bei Wunsch-Zinssatz benachrichtigen lassen

Seit Mitte März hat Dr. Klein Wowi in WOWIFIN, dem…

Mehr Info

Das neue Nachrichtencenter – die Kommunikationszentrale direkt in WOWIPORT

Das neue Nachrichtencenter – die Kommunikationszentrale direkt in WOWIPORT

Mehr Info
×

Wir sind für Sie da – bundesweit!